Die geplante Dauer unseres Hausbaus

Im Erstgespräch Ende Januar 2020 klang das alles noch ganz einfach: „13 bis 14 Monate von jetzt an“. Übersetzt: März 2021 sollte die Hausübergabe sein. Davon sind wir ein großes Stück entfernt, wie unser Bauzeitenplan zeigt.

Der Bauzeitenplan unseres Hausbaus mit BauFormArt geriet direkt zu Beginn ins Wanken. Der Notartermin verzögerte sich um rund zwei Monate und damit rutscht auch alles im Zeitplan nach hinten.

Dafür kann BauFormArt nur bedingt etwas. Wir warteten auf notwendige Freigaben und Rückmeldung von Ämtern und Behörden. Man hätte sicherlich die ein oder andere Sache auch schon früher anstoßen können, aber da wäre auch nicht viel mehr Zeit gespart worden. Die meiste Zeit ging bei den Ämtern drauf.

Und die meiste Zeit verlieren wir dann tatsächlich bei der Stadt Meerbusch. Die Genehmigung unseres Bauantrags dauert fast 6 Monate – fast doppelt so lang, wie es das gesetzliche Maximum vorsieht.

BauFormArt Bauzeitgarantie greift erst spät

BauFormArt baut grundsätzlich in Massivbauweise und individuell. Ein Fertighaus ist sicherlich schneller aufgestellt, aber nicht so flexibel. In unserem Baudienstleistungsvertrag haben wir eine 9 monatige Bauzeitgarantie. Da unsere zukünftigen Nachbarn jedoch mit Keller bauen (10 Monate Bauzeitgarantie), wird sich wahrscheinlich auch unser Bau etwas ziehen. 

Und ja: Auf der Website von BauFormArt stehen anderen Zahlen, hier wirbt man mit 7 respektive 8 Monaten Bauzeit. Ich dachte erst, im Zuge der Aktualisierungen des Baudienstleistungsvertrages zum Jahreswechsel 2020 hätte sich auch die Bauzeit erhöht und die Website sei nur nicht aktualisiert. Wir hatten aber schon im Mai 2019 ein Projekt bei BauFormArt direkt angefragt und auch in den Unterlagen stehen bereits 9 bzw. 10 Monate (mit Keller) Bauzeit.

Bauzeitgarantie BauFormArt
Auf der Website wirbt BauFormArt im August 2020 noch immer mit 7 Monaten Bauzeit – obwohl die Verträge seit mindestens Mai 2019 dafür 9 Monate vorsehen.

Hinweis aus dem Oktober 2020: Der Passus wurde von BauFormArt entsprechend aktualisiert, offensichtlich liest man hier mit. Herzlich Willkommen!

Außerdem greift die Bauzeitgarantie von BauFormArt erst 6 Wochen nach Genehmigung des Bauantrags. Was das konkret bedeutet zeigt der folgende Bauzeitenplan.

Detaillierter Bauzeitenplan zum Hausbau mit BauFormArt

Von BauFormArt haben wir erst kurz nach Baustart einen Bauzeitenplan bekommen, im April 2021.

Ich hatte schon nach dem ersten Gespräch mit dem Architekten, rund 1 Jahr vorher, damit begonnen einen eigenen Zeitplan zu erstellen:

AufgabePlanIst
#1 Planung & Projektierung
Persönliches Erstgespräch23.1.20
Unterschriebener Vertrag an BauFormArt12.2.20
NotarterminMitte März15.5.20
1. Architektengespräch16.5.20
Freigabe Architektenplanung17.6.20
Überprüfung Fensterbudget26.6.20
Aktualisierung Angebot BauFormArt29.6.20
Finaler Bauantrag15.-29.6.
(4-6 Wochen ab Erstgespräch)
3.7.20
Stellung Bauantrag bei der Stadt6.7.20
Start Abrissarbeiten9.20
Unterlagen von BauFormArt für Netzanschluss und Telekom1.10.20
Grenztermin mit Vermesser12.11.20
Fertigstellung Abriss13.11.20
Ausführungspläne vom Architekten26.11.20
Genehmigung Bauantrag7.-21.9.
(ca. 12 Wochen)
18.12.20
#2 Hausbau
Startpunkt Bauzeitgarantie19.10.-2.11.20
(6 Wochen nach Baugenehmigung)
29.01.21
Baubeginn-Gespräch mit Projektleiter28. Januar
BaubeginnFebruarAnfang April
Erstgespräch Bauleiter8. April
Hausübergabe29.10.2021
(bei 9 Monaten Bauzeitgarantie) / KW 50 nach erstem Bauzeitenplan

Der Bauzeitenplan der uns von BauFormArt erreicht ist ganz anders aufgebaut und eine perfekte Ergänzung dazu. Denn er bezieht sich im Grunde auf die Phasen des Hausbaus und zeigt wann der Rohbau stattfindet, wie lange das Gerüst steht, etc:

Der erste Bauzeitenplan von BauFormArt aus dem April 2021
Der erste Bauzeitenplan von BauFormArt aus dem April 2021

Nach der Hausübergabe ist noch lange nicht fertig

Wie man daran gut sehen kann: Nach der Hausübergabe sind wir noch nicht fertig. Es fehlen noch Wände und Bodenbeläge, eine Küche wäre natürlich auch nicht schlecht. Ein paar Wochen kommen noch dazu. Alles in allem wird es eine enge Kiste mit unserem Wunsch, noch im Jahr 2021 umzuziehen. Eigentlich hatten wir spätestens mit dem Oktober 2021 geplant, nun sieht es aber eher nach Februar 2022 aus. Das wären dann rund 25 Monate vom Exposé bis zum Einzug.

Von diesen geplanten 25 Monaten bezieht sich die Bauzeitgarantie von BauFormArt auf gerade einmal 9 Monate – also auf ca. 1/3 der Projektzeit. Das sollte man sich einfach klarmachen, dass man das eigene Bauvorhaben erst projektieren und auf den Weg bringen muss und die Bauzeitgarantie nicht bedeutet, dass ab Zusendung des Exposés die Uhr tickt. 

BauFormArt erschließt teilweise herausfordernde Grundstücke und wartet erst auf Interessenten, bevor die Planungen voran getrieben werden. Dies ist uns auch schon früher einmal passiert, als wir mit BauFormArt gerne in Ratingen gebaut hätten, sich dann aber erst im Verlauf herausgestellt hat, dass keine Zufahrt zum Grundstück möglich ist und das Projekt nicht realisiert werden kann. Und sowas braucht dann eben Zeit und Geduld bei den Bauherren.

Zusammenfassung: Zeitplan Bauphasen

Die erste Phase von Exposé bis zum Notar hat ordentlich Zeit gefressen, deutlich mehr als gedacht. Wenn noch Angelegenheiten mit dem Grundstück zu regeln sind und auch noch ein zweiter Käufer gefunden werden muss, können ein paar Monate ins Land ziehen, bis man endlich beim Notar sitzt.

Bis zum Bauantrag kann man vielleicht ein bis zwei Wochen aufholen, wenn man schnell ist. Danach muss man auf ein schnelles Bauamt hoffen. Zwischen schnell und langsam können schon mal mehrere Monate Unterschied liegen. 

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.